Ein vierfacher Vater und Erzieher über Familie, Erziehung, Träume & Karriere, Kindheitserinnerungen, Do it Yourself

Melinchen und ich

Lebe Deine Träume und werwirkliche Deine Ziele

| 8 Kommentare

Fokussiere Dich – man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen

Die letzten Tage habe ich nicht sehr viel von mir hören lassen, dass hat vielerlei Gründe. Es gibt viel zu tun. Eigentlich nichts Neues bei mir, denn ich habe Familie, Arbeit, Freunde, Träume und Ziele. 

Da sind unsere 1 Monate alte Lotti und 2 Jahre alte Melina, die meinen Tag fast komplett ausfüllen, wenn ich nicht arbeiten bin. Mein Traum auf eigenen Füßen zu stehen und meine Brötchen aus „eigener Kraft“ zu verdienen, beschäftigt mich täglich und verfolgt mich schon fast in meine Träume. 🙂 Hinzu kommt mein liebes Hündchen, der auch Aufmerksamkeit und Zeit braucht. Ach ja, meine Maus ist da ja auch noch. 🙂 Meine Familie und Freunde kommen leider zu oft zu kurz. Doch wie heißt es so schön, man kann halt nicht auf allen Hochzeiten tanzen.

Wer Ziele und Träume hat, der muß sich auf diese fokussieren und sie anpacken, um sie verwirklichen zu können. Anders geht das nicht!

Nostalgia-pur ein Familienprojekt und meine große Stütze

Die Abende, die oft sehr lang werden, und die Schlafphasen unserer Mädels nutze ich, um die Wiedereröffnung meines Onlineshops nostalgia-pur bzw. unseres Familienprojekts voranzutreiben. Mit Hilfe meiner Schwester, die bei LebensWerk mitschreibt und Kommunikation  im Social Web betreibt, wird das hoffentlich bald gelingen.  🙂 Aber so ein Onlineshop lässt sich halt nicht über Nacht aufsetzen und mit Artikeln füllen. Gut das ich meine Schwester habe, die hier mit Rat und Tat meine große und wichtigste Stütze ist.

Nostalgia-pur ist so im wahrsten Sinne des Wortes ein Familienprojekt und das soll es auch bleiben. Monströse Sachen können andere bauen, ich mag es lieber familiär und überschaubar.

Wo mir der Kopf steht

Das weiß ich oft selbst nicht. Bei all den Sachen, die mein Leben füllen, mich begeistern und beschäftigen, kann ich immer nur zum Glück sagen, dass ich eine tolle Maus an meiner Seite habe, die mir den Rücken frei hält und für mich mitdenkt. Ohne sie würde bei mir wohl vieles drunter und drüber laufen.

Ich habe zu Zeit so viel im Kopf, so dass ich selbst die Mahlzeiten durcheinander bringe, wo unsere Lotti ihre Milch bekommt. Meine Maus hat sich daher, wie immer, etwas einfallen lassen.

 

Gegen das Vergessen - Kreidetaffel mit der Menge und den Mahl-Zeiten für unsere Lotti

Gegen das Vergessen – Kreidetaffel mit der Menge und den Mahl-Zeiten für unsere Lotti

Autor: Christian Kempe

Hi, ich bin der Christian oder auch Chris genannt. Ich blogge über Themen wie Familie, Erziehung, Träume, Karriere und Kindheitserinnerungen und arbeite als Erzieher. Einblick erhaltet ihr in mein wundervolles, chaotisches und oft auch nervenaufreibendes Familienleben mitten in Berlin. ​Mein Motto ist: Wer immer nur das tut, was er immer tut, der wird an seiner Situation nichts ändern! Ihr findet mich auch auf Facebook, Youtube und Google+ .

8 Kommentare

  1. Das mit dem Sich-Fokussieren ist schon eine wichtige Sache. Nur mit den Kindern klappt es eben manchmal etwas weniger. Denn da muss man im Alltag häufig auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Und sind wichtig.
    Schwer zu Managen so ein Alltag mit den Kindern, neben dem Beruf und dem Online-Leben.
    Es ist wirklich gut, wenn man dann Menschen um sich hat, die einen unterstützen.
    Herzliche Grüße aus Wien

    • Wien wird mir immer sympatischer! 🙂

      Das ist auch meine Erkenntnis. 🙂 Mit Kindern ist das auf jeden Fall schwer, aber nicht unmöglich. Man braucht einen langen Atem, Nerven wie Drahtseile, einen starken Willen und man muß das, was man tut, mit Spaß und Leidenschaft machen. Ohne dem wird es schwer.

      Liebe Grüße aus Berlin nach Wien!

  2. Die Zeiten, in denen es einen hin und her reißt, kennt glaub ich jeder. und grad bei euch tut sich im Moment anscheind schon recht viel und vieles wächst heran (Kinder, Träume, Ideen und Verwirklichungen), da kann man schon mal ins Trudeln kommen.
    Ich schaue immer wieder in deinen Shop, weil ich schon so neugierig bin, was es denn da mal zu bestaunen (und kaufen) geben wird (dazu muss ich sagen, Neugierde bringt mich fast um *ggg*).
    Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg und viel Energie für die nächste Zeit und beglückwünsche dich zu deiner Frau, die derzeit für 2 Erwachsene, 2 Kinder und 1 Hund denkt 🙂
    Alles Liebe Babsy

    • Hi Babsy

      🙂 Schön das Du immer mal wieder in meinen Shop rein schaust, ich auch… lach. Ich hoffe das ich ihn noch vor Weihnachten wieder aufmachen kann, aber ich werde es mit Sicherheit nicht schaffen alle Artikel einzupflegen, das wäre zu viel des Guten. 🙂 Überhaupt stecke ich gerade in einer Phase, wo ich der Überzeugung bin WENNIGER IST MEHR. Man kann nicht alles anbieten und sollte man auch nicht, dass machen andere schon. Ich nutze lieber die Nische, in der ich mich auch noch super geborgen fühle.

  3. Na jetzt bin ich noch neugieriger! Danke sehr *ggg*

  4. Hallo Christian,
    danke fuer Deine netten Kommentare bei mir 🙂
    Wie erfrischend – mal ein Vater, der sich zu Wort meldet! Es ist wirklich nicht leicht, die Balance zwischen Arbeits-, Familien- und Freizeitleben zu finden, irgendwie hat man immer das Gefuehl, dass alles zu kurz kommt…
    Ich finde es sehr bewundernswert, dass Du in dieser stressigen Zeit (in Finnland sagt man zu diesen Jahren (so ca. zwischen 25-40), in denen man Familie, Zuhause und Karriere gründet „ruuhkavuodet“ – Staujahre) noch Deinen Traum vom Selbständigsein mit Eurem Onlineshop verfolgst! Ich wuensche Dir ganz viel Erfolg damit! Wenn ich finanziell nicht so von meinem Job abhängig wäre, wäre ich schon längst Kinderbekleidungsnäherin und Ökobäuerin geworden 😉
    Ganz liebe Gruesse aus Finnland, Appelgretchen

    • Schön auch von Dir bei mir zu lesen! 🙂

      Zum Glück gibt es inzwischen schon mehrere Papis, die sich im Netz zu Wort melden. Ich bin mir sicher, es werden mehr. 🙂

      Mein Traum mit der Selbstständigkeit beschäftigt mich schon seit Jahren. Wenn es man genau nimmt, seit Kinderjahren. 🙂 Ich kann von diesem Traum nicht ablassen, bevor ich es nicht probiert habe.

      Mit meinem Online-Shop bin ich aber noch nicht am Ziel. Denn auf einem Bein lässt es sich schlecht stehen. 2013 ist unsere Geschäftseröffnung geplannt, die meine Maus zum Großteil bewerkstelligen muss. Ich muß ja weiter ackern als Verkäufer, denn als Familie muß ein festes Einkommen vorhanden sein. Aber das kennst Du ja.

      Kinderbekleidungsnäherin und Ökobäuerin finde ich super. Warum sollte es nicht klappen!? Finde nicht so viele Sachen die dagegen sprechen, sondern dafür.

      Liebe Grüße aus Berlin nach Finnland, Christian

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen