Ein vierfacher Vater und Erzieher über Familie, Erziehung, Träume & Karriere, Kindheitserinnerungen, Do it Yourself

Meine Maus und ich hatten vor kurzem Jubiläum. So schön hat sie mein Geschenk verpackt

Wer besorgt die Geschenke – Mama oder Papa???

| 6 Kommentare

Oh man oh man, die Realität hat mich eingeholt. Als Jugendlicher war ich noch fest überzeugt, «wenn ich einmal selbst Papi bin, dann mache ich so einiges anders wie mein Papa».

Meine Maus und ich hatten vor kurzem Jubiläum. So schön hat sie mein Geschenk verpackt

Meine Maus und ich hatten vor kurzem Jubiläum. So schön hat sie mein Geschenk verpackt.

Versteht das nicht falsch. Ich habe einen tollen Papa. Der hat aber auch so ein paar Angewohnheiten, die ich nicht unbedingt nachahmen mag. Aber was soll ich Euch erzählen, leider entdecke ich heute genau dieselben Angewohnheiten bei mir, wie bei ihm und vielen anderen Papis. 🙂 Ich finde es dazu verblüffend, wie sich auch die Mamis ähneln.

Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich es als kleiner Bengel nie verstanden habe, dass mein Papa einfach nicht wusste, was mir zum Geburtstag oder Weihnachten geschenkt wurde. Das war für mich wie Desinteresse. Keine Anteilnahme an den Wünschen des eigenen Kindes. Ok. Bei meinen Baumhäusern war mein Papa stets ganz vorn dabei und hat Massen an Holz heran gekart – nicht zu Freude der Mama. 🙂 Gleichstand. Baumhäuser waren mein Lebenselixier. 🙂

Das Geschenk von meiner Maus für mich zu unserem Jubiläumstag - ein Volltreffer

Das Geschenk von meiner Maus für mich zu unserem Jubiläumstag – ein Volltreffer.

Geschenke waren aber ganz klar Sache meiner Mama. Ohne sie wäre ich wohl leer ausgegangen. Dasselbe konnte ich auch in vielen anderen Familien beobachten. Ist das bei Euch auch so?

Das Witzige ist, dass ich nun selbst Papi bin und auch bei mir zum Großteil das Geschenke kaufen und einpacken meine Maus, die Mami, übernimmt. Vielleicht ist es aber auch besser so, denn die Papas kaufen ihren Kindern doch meist nur das, was sie selbst gerne als Kind gehabt hätten.  Das kenn ich von mir nur zu gut. 🙂

Eine Kasperle Puppe aus meiner Kindheit

Das kommt dabei raus, wenn ich in ein Spielzeuggeschäft gehe. Anstatt etwas für Melinchen zu kaufen, kaufe ich eine Kasperle Puppe aus meiner Kindheit.

Nun gut. Bald ist ja Ostern und dann wird der Papa mal auf Einkaufstour gehen. Die Mama nehme ich als Verstärkung gerne mit, aber wenn es um Einkaufen geht, da ist sie sowieso sofort dabei. Mal schauen was ich so für tolle Sachen finden werde und ob sich meine Mädels dann auch freuen. 🙂

 

 

Autor: Christian Kempe

Hi, ich bin der Christian oder auch Chris genannt. Ich blogge über Themen wie Familie, Erziehung, Träume, Karriere und Kindheitserinnerungen und arbeite als Erzieher. Einblick erhaltet ihr in mein wundervolles, chaotisches und oft auch nervenaufreibendes Familienleben mitten in Berlin. ​Mein Motto ist: Wer immer nur das tut, was er immer tut, der wird an seiner Situation nichts ändern! Ihr findet mich auch auf Facebook, Youtube und Google+ .

6 Kommentare

  1. Hihi, dein Post hat mich eigentlich grad mit der Nase darauf gestoßen, dass es auch bei uns eine ganz klassische Rollenverteilung gibt. Es bin nämlich ich, die sich Gedanken darum macht, was man dem Schnecki zum Geburtstag und zu Weihnachten schenken könnte, in welchen Kindergarten und in welche Schule er mal gehen soll, welche Kleidergröße er im nächsten Winter haben wird, damit man noch jetzt im Ausverkauf den Skioverall fürs nächste Jahr kaufen kann usw.
    Ich unterstelle dem Hausbären da aber keine böse Absicht dahinter, ich denke, er ist einfach froh, wenn den Hauptteil des „Gedankenmachens“ ich übernehme, die eine oder andere zündende Idee kommt aber doch manchmal auch von ihm 🙂 Außerdem glaube ich doch, dass ich einige dieser Dinge im Laufe der Zeit an mich gerissen habe, um zumindest die „Geschenkewelt“ in die Richtung zu bringen, die ich gut finde 🙂
    Hoffentlich gehts euch schon wieder besser, Liebe Grüße, Babsy

    • Morgen Babsy

      Da geht es bei Euch ja zu wie bei uns.

      Wenn es um Kleidung geht, da setzt es bei mir auch immer aus. Aber manchmal find ich auch ein ganz schönes Stück und das gefällt dann auch meine Maus. Aber fra mich nicht nach Größen. 🙂

      Meine Maus hat auch so vieles an sich gerissen, wie Du. Davon berichte ich in den nächsten Tagen.

      Liebe Grüße, Christian

  2. hihi . . .
    bei uns ist es auch so, Geschenke sind „meine Aufgabe“, genauso wie die Kleidung des Kindes 😉 Bei der Kitasuche beteiligt sich Björn bedingt, aber hauptsächlich mach ich das, weil ICH ein gutes Gefühl in der Kita haben muss *lach*

    Dafür ist Björn absoluter Handwerker 😉

    liebe Grüße
    Mine

    • Hi Mine

      Also auch bei Euch ins Schwarze getroffen. 🙂 :):)

      Bei der Kita Suche da bin ich bei uns der etwas Aktivere.

      Liebe Grüße, Christian

  3. Bei uns ist es so, dass ich mir Geschenke für die Kinder ausdenke, sie mit meinem Mann kurz bespreche und dann besorge. Zu meiner Überraschung kommt es aber nicht selten vor, dass mein Mann auch noch (zusätzlich) Geschenke kauft. Meist sind das Sachen, die er als Kind hatte und nun unbedingt weitergeben will. Oder meine Ideen sind ihm zu deutsch und er will etwas Schwedisches ergänzen.

    • Hi Dörte

      Wir besprechen tuen wir auch die Geschenke, aber den Rest macht dann meinst die Mami.

      Toll das Dein Mann auch noch Geschenke kauft. Das kommt bei mir eher selten vor, aber es kommt vor. 🙂

      Ach noch ein Papa der seinen Kindern das gerne kauft, was er früher selber hatte bzw gern gehabt hätte. 🙂

      Liebe Grüße, Christian

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen