Ein vierfacher Vater und Erzieher über Familie, Erziehung, Träume & Karriere, Kindheitserinnerungen, Do it Yourself

(Foto: © mylittlebigswap)

Mylittlebigswap – Kinderkleidung und Spielzeug ganz leicht gegen Neues oder Bares tauschen

| 2 Kommentare

Ich komme in der letzten Zeit aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, was junge Eltern alles schaffen aus dem Boden zu stampfen. Das freut mich riesig und spornt mich selbst auch ungemein an weiter an meinen Träumen festzuhalten und sie wahr werden zu lassen.

NataliaYanez-Stil und Björn Stiel (Foto: © mylittlebigswap)

NataliaYanez-Stil und Björn Stiel (Foto: © mylittlebigswap)

Da sind NataliaYañez-Stiel und Björn Stiel. Zwei junge Berliner Eltern von Caspar (2). Sie kündigten nach sechs Jahren in London ihre Jobs als Banker und Pressereferentin, kamen nach Berlin und gründeten das Unternehmen Mylittlebigswap

Nach der Geburt ihres Sohnes wurden NataliaYañez-Stiel und Björn Stiel mit tollen, aber leider viel zu vielen Geschenken überschüttet. «Was für eine Ressourcenverschwendung» dachten sie. Denn schnell war der kleine Mann aus den meisten Sachen herausgewachsen und vieles wurde wenig oder gar nicht genutzt. Ich kenne das Problem nur zu gut. 🙂

Schade um die Sachen!!! Aber es ist auch gar nicht so leicht die Kinderkleidung und das Spielzeug zu tauschen oder zu verkaufen. Das frisst oft Zeit, ist anstrengend, frustrierend und alles andere als effektiv. Wie schön wäre es da doch, wenn das jemand für uns machen würde! Oder? 

NataliaYañez-Stiel und Björn Stiel haben aus ihrer Not eine Tugend gemacht. Sie haben trotz großer Herausforderungen mit harter Arbeit in Berlin Mylittlebigswap gegründet und damit eine großartige Online-Tauschbörse für gut erhaltende und hochwertige Secound-Hand Kindermode und gutes Kinderspielzeug geschaffen. Mylittlebisswap nimmt Eltern damit viel lästige und zeitraubende Arbeit ab. Einfach genial!

Es freut mich umso mehr, dass mit Sophie von Berlinfreckles, Mia von Mama Mia und mir über Die Benefiz Blogger eine Kooperation mit Mylittlebigswap zustande gekommen ist, die der DKMS (Deutsche Knochenmarkspende) zu Gute kommt. Wir drei Blogger probieren Mylittlebigswap aus und bloggen unentgeltlich über unsere Erfahrungen. Im Gegenzug spendet dafür Mylittlebigswap einmalig an die DKMS und zusätzlich sogar noch für jedes Paket, das bis zum 1. Juli bei ihnen ankommt, 1 Euro. Das heißt also: Wenn Ihr auch ein Paket packt und in den nächsten Wochen einschickt, tut Ihr automatisch was Gutes.

Wie das mit Mylittlebigswap nun funktioniert, dass verrate ich Euch jetzt. :

Den Kleiderschrank ausgemistet für Mylittlebigswap

Den Kleiderschrank ausgemistet für Mylittlebigswap

Es funktioniert ganz einfach:

  • Ich habe mich bei Mylittlebigswap kostenlos angemeldet.
  • Unseren Kinder-Kleiderschrank um 10 Teile erleichtert, die Mylittlebigswap akzeptiert. NataliaYañez-Stiel sagte hierzu in einem Interview mit dem Tagesspiegel: «Uns ist wichtig, dass die Ware hochwertig ist. Kik geht nicht, H&M ist aber Okay.»
  • Diese 10 Teile habe ich frisch gewaschen, schön eingepackt und in einem Päckchen verschnürt.
  • Über Mylittlebigswap habe ich mir dann einen  Retourenschein ausgedruckt, mit dem ich erst einmal ohne Kosten das Päckchen verschicken konnte.
  • Das Fotografieren, Einstellen, die Präsentation und den Weiterversand der eingeschickten Artikel wurde mir dann alles abgenommen. 🙂
  • Nach ungefähr einer Woche habe ich für meine eingeschickten Sachen „Credits“ bekommen – die Währung von Mylittlebigswap.
  • Mit den Credits hat sich meine Maus dann passende Kinderkleidungsstücke für unsere Mädels auf der Plattform ausgesucht, die wunderschön und qualitativ wirklich super sind.
  • Bezahlen mussten wir für die 4 Teile, die Servicegebühr fürs Einstellen, Bewerten, Fotografieren, Lagern und Abwicklung, wie für den Versand- und die Verpackungskosten nur 2,10 €. Den Rest haben wir mit unseren Credits beglichen.
  • Wir hätten uns die Credits auch in Euros auszahlen lassen können, ohne uns Kleidung oder Spielzeug aussuchen zu müssen. 🙂

Ich finde Mylittlebigswap eine tolle Idee und Plattform, die nicht nur Eltern zu Gute kommt, sondern auch nachhaltig ist und die Umwelt schont. Es muss nicht immer alles neu sein, um schön und gut zu sein!!! 🙂

 


 

 

Autor: Christian Kempe

Hi, ich bin der Christian oder auch Chris genannt. Ich blogge über Themen wie Familie, Erziehung, Träume, Karriere und Kindheitserinnerungen und arbeite als Erzieher. Einblick erhaltet ihr in mein wundervolles, chaotisches und oft auch nervenaufreibendes Familienleben mitten in Berlin. ​Mein Motto ist: Wer immer nur das tut, was er immer tut, der wird an seiner Situation nichts ändern! Ihr findet mich auch auf Facebook, Youtube und Google+ .

2 Kommentare

  1. Servus Bruderherz,
    super Aktion. Noch mehr gefällt mir, der ressourcenschonende Umgang … Es muss nicht immer alles neu sein, vor allem nicht bei kleinen Kindern.

    Was ich auch klasse finden würde, wären Supermärkte bzw. Händler mit weniger Verpackungsmüll. Eine Minute anschauen und dann wandert es in die Tonne.

    Ah ja, da ich eine faule Soche bin 😉 – verlinke doch direkt die Artikel, wenn die anderen beiden Bloggerinnen über ihre Erfahrungen berichtet haben.

    lg nicole

  2. Scheint eine gute Sache zu sein. Schau ich mal vorbei.

    Liebe Grüße, Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen