Ein vierfacher Vater und Erzieher über Familie, Erziehung, Träume & Karriere, Kindheitserinnerungen, Do it Yourself

Was die Großen könnn, das können die Kleinen schon lange
Was die Großen könnn, das können die Kleinen schon lange

Wie ich den kleinen Läden helfen möchte und den Kiez stärken will

| 6 Kommentare

Ich will helfen und mein Motto ist: was die Großen können, das können wir Kleinen schon lange!!!

Wer mich kennt, der weiß, dass ich eine Vorliebe für die kleinen persönlichen Läden, den Mittelstand, hege. Ich mag ihre persönliche Note. Ich liebe die menschlichen Geschichten, die hinter den Läden stecken.

Ich liebe es, wenn ich das Personal kenne und es mich kennt. Das gibt mir ein Gefühl von Menschlichkeit und Heimat. Ich weiß, dass die kleinen Läden die Strukturen vor Ort stärken und Arbeitsplätze schaffen.Sie sind soziale Treffpunkte für viele Menschen. Das ist wichtig!!!

Leider  können die kleineren Geschäfte heute keine großen Sprünge mehr machen und kämpfen oft ums Überleben. Ihre Situation ist schwierig. Sie können kaum mit den Niedrig-Preisen der großen Ketten konkurrieren.  Ihr Personal gerecht zu entlohnen fällt ihnen immer schwerer. Dennoch halten sie sich. Denn hinter ihnen stehen Inhaber und Menschen, die ihre Arbeit lieben. Für sie ist ihre Arbeit  mehr als nur ein Job. Es ist ihre Aufgabe, ihre Anerkennung und ihre Existenz. Diese verteidigen sie oft bis aufs letzte Hemd, selbst wenn eigentlich schon lang nichts mehr zu retten ist.

Die großen Ketten sind oft nicht nur preiswerter als die kleineren mittelständischen Unternehmen, sondern sie binden ihre Kunden auch noch mit Rabatten, Punkteprogrammen und Prämien. Was die Großen aber nicht haben, dass sind Kunden und Menschen, die sie lieben und sich für sie einsetzen.  

Da hab ich mir gedacht, was die Großen können, das können die Kleinen schon lange!!! Als Väterblog werde ich oft von Firmen gefragt, ob ich nicht ihre Produkte testen wolle und über sie berichten kann. Klar könnte ich. Aber dafür habe ich meinen Blog nicht ins Leben gerufen. Da kam mir die Idee, die Produkte an kleinere Läden weiterzugeben, welche wiederum diese in ihren Läden ausstellen und an ihre Kunden verlosen. Ein Art Kundenbindungsprogramm, das aber mehr die Aufgabe erfüllen soll, den treuen Stammkunden einmal Danke für ihre Treue sagen zu können. Wenn ich dann von dieser Aktion über meine Kanäle berichte, dann haben alle etwas davon. 🙂

Schluß jetzt mit den Worten!

Den ersten Laden, den ich in meinem Kiez unterstützen möchte, das ist  der tolle nachbarschaftliche Kiezladen in Pankow, wo ich mir immer gerne wieder meinen Latte hole. Ich verrate Euch demnächst was es als Gewinn für deren Kunden geben soll. Den Laden selbst stelle ich Euch dann natürlich auch vor, wofür ich die liebe Nicola Puell, die Inhaberin des Ladens, interviewen werde. Seit gespannt! 🙂

Vielleicht schließen sich ja noch weitere Blogger dieser Aktion an. Ich würde mir es wünschen.

Was haltet Ihr von der Aktion?

Autor: Christian Kempe

Hi, ich bin der Christian oder auch Chris genannt. Ich blogge über Themen wie Familie, Erziehung, Träume, Karriere und Kindheitserinnerungen und arbeite als Erzieher. Einblick erhaltet ihr in mein wundervolles, chaotisches und oft auch nervenaufreibendes Familienleben mitten in Berlin. ​Mein Motto ist: Wer immer nur das tut, was er immer tut, der wird an seiner Situation nichts ändern! Ihr findet mich auch auf Facebook, Youtube und Google+ .

6 Kommentare

  1. Super Aktion! Bin gespannt was es zum verlosen gibt. lg. Yvonne

  2. *Applaus*
    Ich finde das SUPER. Wenn ich mal alleine überlege, wie sich Prenzlauer Berg gewandelt hat. Wo damals noch Tante Emma Läden drin waren, wechseln die Besitzer nun alle Jahre. Ich finde das so schade und daher finde ich es klasse. Ich werde mal schauen, ob es hier auch einen kleinen Kiezladen gibt den ich unterstützen könnte 🙂
    Tolle Aktion, wirklich!

    Liebe Grüße
    Mine

    • Hi Mine

      Super… das Dir die Aktion gefällt!!! Schade dass nicht alle solche Aktionen unterstützen, wie sie bei alltäglichen Fotos „Gefällt mir klicken“… .

      Diese kleinen Kiezläden, Spielzeugläden, Secoundhand Geschäfte… sind wichtig. Sie prägen den Kiez und haben Flair.

      Sie bieten den Alten und natürlich auch den Jungen eine Einkaufsmöglichkeit im Kiez, ohne auf Bahn, Bus oder Auto angwiesen zu sein.

      Ganz liebe Grüße, Christian

  3. Na da sind wir ja wieder mal auf einer Wellenlänge 🙂 Ich gehe auch oft in die kleinen Geschäfte meiner Umgebung einkaufen, ich will einfach, dass diese familiär geführten Geschäfte mit Geschichte überleben können, neben den großen Handelsriesen.
    Wir haben zum Beispiel eine kleine Drogerie um die Ecke, die besteht seit den 40er Jahren, es duftet da drinne herrlich und es gibt einfach alles und vor allem: alte Hausmittel, wie das Meerschaumpulver, von dem ich schon mal gepostet hab.
    Manchmal muss man ein bissl Geduld und Muße haben, um den gewünschten Artikel zu bekommen, weil die Lieferanten meine kleine Drogerie manchmal ein bisserl im Regen stehen lassen. So haben wir etwa 5-6 Wochen gewartet, bis es wieder Naturborsten-Bürsten gab. Und jetzt sind wir stolze Besitzer einer Hausschwein-Borsten Bürste und das tägliche Frisieren von Schneckis „Haarpracht“ ist kein opernreifes Drama mehr, sondern läuft harmonisch ab 🙂
    Ich finds toll, dass du auch so denkst! Man kann eh nicht alles bei den Kleinen kaufen, weil es einfach nicht alles gibt, aber sooft es möglich ist, sollte man das tun.
    Alles Liebe Babsy

    • Babsy, schön das von Dir zu lesen. In Berlin gibt es immer mehr Menschen, die lieber bei den Kleinen einkaufen, als bei den großen Ketten. 🙂 🙂 🙂

      Liebr Grüße, Christian

  4. Liebe Leser_innen von PAPI REDET MIT:
    Die Verlosung des Buggys hat begonnen! Im Kiezladen einfach ein kleines Zettelchen mit Name und Kontakt ausfüllen und in’s grosse Glas werfen … dann wird es spannend.
    Danke Christian!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen