Ein vierfacher Vater und Erzieher über Familie, Erziehung, Träume & Karriere, Kindheitserinnerungen, Do it Yourself

papi redet mit - Pippi Langstrumpf getroffen
papi redet mit - Pippi Langstrumpf getroffen

Hätte ich meiner Tochter doch nie Pippi Langstrumpf gezeigt

| 2 Kommentare

Das hat man nun davon, wenn man die eigenen Kinder für die Helden seiner Kindheit begeistert: Die Nerven fahren Achterbahn…

Es ist früh am Morgen um 6:30 Uhr. Mama schläft. Ich sitze auf Toilette mit offener Tür und schaue auf den leeren Flur. Plötzlich sehe ich wie Melinchen aus dem Schlafzimmer kommt und unsere Schuhbank öffnet. «Mhhh, was macht sie denn jetzt», denke ich bei mir.  Anstatt sich ihre Hausschuhe rauszunehmen, wirft sie einen Schuh nach den anderen hinter sich. «Meeelinaaa, was soll denn das», rufe ich etwas irritiert. Sie antwortet nicht und wirft weiter mit Schuhen um sich. Ich werde lauter: «Meeelinaaa, hör doch mal auf!»  Die Mama ist von meinem Rufen wach geworden. «Na toll, heute sollte sie doch auch mal ausschlafen», fährt es mir sofort durch den Kopf. Ich eile schnell aus der Toilette und frage Melinchen etwas ruhiger, «was machst Du denn da?». Melinchen: „Ich mach wie Pippi Langstrumpf“. Ich muss schmunzeln und sage, «aber Du kannst doch nicht wild die ganzen Schuhe durch die Gegend werfen».  Sie muss es verstanden haben und nimmt ihre Hausschuhe – und geht. Ich bleib alleine zurück. Für Erziehungsmaßnahmen bin ich zu müde und räume allein wieder alle Schuhe in die Bank ein.

papi redet mit - Pippi Langstrumpf getroffen

papi redet mit – Wir haben Pippi Langstrumpf getroffen

Ja, dass hat man nun davon, wenn man seinen Kindern die Filmhelden seiner eigenen Kindheit zeigt.

Ihr denkt,  dass war jetzt schon die Spitze des Eisbergs? Nein! Es geht noch weiter:

Melinchen möchte jetzt nämlich auch keine gleichen Socken mehr anziehen, denn dass macht Pippi Langstrumpf ja auch nicht. Es müssen unbedingt verschiedene sein. Na dufte… die Erzieher/innen im Kindergarten werden jetzt bestimmt denken, der Papa kann ja seinen Kindern nicht mal die Socken anziehen. 🙂 Egal, jetzt habe ich wenigstens immer eine Begründung dafür, warum ich selbst ab und an verschiedene Socken trage: Pippi ist schuld.

papi redet mit - das hat man davon, wenn man die eigenen kinder für pippi langstrumpf begeistert

(C) papi redet mit – das hat man davon, wenn man die eigenen Kinder für Pippi Langstrumpf begeistert

Oder: Beim Frühstück greift Melinchen mit ganzer Hand in den Jogurt Becher, anstatt den Jogurt, wie sonst auch, mit dem Löffel zu essen. Auch das hat sie sich bei Pippi abgekuckt.

Pippi Langstrumpf legt natürlich auch die Füße auf den Tisch, also ist auch das für Melinchen in Ordnung. Mhhh… jetzt weiß ich auch woher ich diese blöde Angewohnheit habe. 🙂

Ok. Ich lass mal die Kuh im Dorf. Ganz ehrlich: Ich finde es wundervoll, dass Melinchen sich für Pippi begeistert und die alten Filme mag. Mit Pippi scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die Kinder mochten sie damals. Die Kinder mögen sie heute. Ich kann nur sagen: Danke Astrid Lindgren, dass es Dich gegeben hat und Du Pippi Langstrumpf erschaffen hast. Meinetwegen soll Melinchen ruhig verschiedene Socken tragen und ganz viel Unsinn machen. 🙂

Wer von Euch die Filme von Pippi Langstrumpf gerne haben möchte, kann diese hier bei Amazone* bestellen. Es gibt auch das schöne Buch zu Weihnachten: Pippi feiert Weihnachten*.

________________________________

(*)Die Website www.papiredetmit.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., ein Partnerwerbeprogramm, das für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.co.uk / Javari.co.uk / amazon.de / amazon.fr / Javari.fr / amazon.it Werbekostenerstattungen verdient werden können.

Autor: Christian Kempe

Hi, ich bin der Christian oder auch Chris genannt. Ich blogge über Themen wie Familie, Erziehung, Träume, Karriere und Kindheitserinnerungen und arbeite als Erzieher. Einblick erhaltet ihr in mein wundervolles, chaotisches und oft auch nervenaufreibendes Familienleben mitten in Berlin. ​Mein Motto ist: Wer immer nur das tut, was er immer tut, der wird an seiner Situation nichts ändern! Ihr findet mich auch auf Facebook, Youtube und Google+ .

2 Kommentare

  1. ach da freue ich mich auch schon drauf 🙂
    hast du es schon mit michel probiert? möchte nicht wissen was dann passiert 😀

    liebe grüße und einen schönenn 1. advent

    • Michel haben wir auch. 🙂 Leider haben wir nur ein Buch mit ganz wenig Illustrationen, so dass ihr ein bestimmtes Bild zu den Geschichten fehlt. als Film oder mit ganz vielen lustigen Bildern, wäre Michel auf jeden Fall der Knaller.

      lg. Christian

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen