Ein vierfacher Vater und Erzieher über Familie, Erziehung, Träume & Karriere, Kindheitserinnerungen, Do it Yourself

DA_Active_Fit_Gr.3_Midi_4_9kg_Sparpack_31_oC_Schatten

Pampers Experten-Talk zum Thema „Freies Spiel“ mit „Papi redet mit“

| 2 Kommentare

Mein erstes live google Hangout: Pampers Experten-Talk – ‚freies Spiel’ für Babys. Es war aufregend, interessant, erfrischend, lustig und eine völlig neue Erfahrung. 🙂 Bevor meine Aufregung, Eindrücke und Freude verfliegen, ziehe ich lieber gleich mein Resümee über alle Pannen und Highlights des Live Talks.

„Spiel, wie es Dir gefällt — die Regeln können warten“

Unter diesem Motto stand das Hangout von Pampers mit dem Prof. Dr. Malte Mienert, Experte für frühkindliche Entwicklung. Die Bloggerinnen Anita von MiraMondstein, Henriette von ME – Super Mom, und Mia MamaMia und ich, stellten Prof. Dr. Malte Mienert unsere Fragen, die wir im Vorfeld zu dem Thema „freies Spielen“ in unseren Communities gesammelt haben.

Die 30-minütige Gesprächsrunde informiert über die zentrale Bedeutung ‚freien Spielens‘ für Babys gesunde und glückliche Entwicklung und liefert hilfreiche Anregungen, wie wir Eltern unsere kleinen Lieblinge unterstützen können.

Es hat sich herausgestellt, dass viele Eltern zu Unrecht ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie ihre Babys und Kinder mal nicht beschäftigen. Denn diese können das ganz gut allein. Prof. Dr. Mienert gab sogar den Tipp, dass man ab und zu mal das Spielzeug weg räumen sollte. Denn Kinder brauchen keine Massen von Spielzeug. Sie sollen ja kreativ werden und nicht vom Spielzeug erschlagen werden.

Das Hangout war alles andere als frei von Pannen.

Aber das macht es aus. Es war live, echt und alles andere als langweilig. So kam es leider, dass wir Anita von MiraMondstein nur flackernd auf dem Bildschirm verfolgen konnten oder teils gar nicht sahen. Im Testlauf hatte alles noch funktioniert. Ein technischer total Ausfall. Die arme Anita.

Mit Kindern läuft nichts nach Plan. 🙂

Ich selbst hatte auch meine Mühe dem Experten Talk zu folgen, da meine Tochter hinter mir hin und her flitzte, JoNaLu rauf und runter sang und immer wieder wollte, dass ich ihr helfe Schnüre zu durchschneiden. Die Spitze des Eisbergs: Sie stibitzte mir mein Mikrofon. 🙂 Man glaubt es kaum, aber das hat mir echt den Schweiz auf die Stirn getrieben. Meine Lauscher waren beim Live Talk nur noch darauf geeicht, meinen Namen zu hören, so dass ich wenigstens meine Fragen stellen konnte. 🙂

Und anstatt in die Kamera zu kucken, als ich mich vorstellte oder meine Fragen an den Prof. Dr. Mienert stellte, habe ich lieber auf den Bildschirm gestarrt. 🙂 Kein Weltuntergang, aber sieht im Video schon etwas merkwürdig aus. Lach.

Auch mein Berliner Dialekt und mein ständiges äh, ja, also… :), wenn ich Rede, finde ich total grausig.

Schaue ich mir jetzt aber das Video vom Hangout an, dann finde ich es total lustig und frisch. 🙂 :)Und das macht es halt auch sehenswert.

Mein persönliches Highlight vom Hangout hat schon im Testlauf stattgefunden.

Ich stellte mich vor und sagte: Ich bin der Christian, komme aus Berlin und habe 2 Kinder – 1 und 3 Jahre alt. Nach mir kam Henriette von ME – Super Mom und erzählte auch das sie aus Berlin kommt und 2 Kinder hat – 1 und 3 Jahre alt. Sie stellte gleich klar: «Und ich bin nicht mit Christian zusammen.» Alle haben gelacht. 🙂 🙂 🙂

Wie hat Euch das Hangout gefallen?

Autor: Christian Kempe

Hi, ich bin der Christian oder auch Chris genannt. Ich blogge über Themen wie Familie, Erziehung, Träume, Karriere und Kindheitserinnerungen und arbeite als Erzieher. Einblick erhaltet ihr in mein wundervolles, chaotisches und oft auch nervenaufreibendes Familienleben mitten in Berlin. ​Mein Motto ist: Wer immer nur das tut, was er immer tut, der wird an seiner Situation nichts ändern! Ihr findet mich auch auf Facebook, Youtube und Google+ .

2 Kommentare

  1. Ich fand das Video auch sehr erfrischend, so wie es eben im täglichen Leben mit Kindern ist. Kinder wollen eben auch immer mit dabei sein und eben auch Ihre Aufmerksamkeit, auch wenn es bei dem Live-Video anders geplant war. Letztendlich waren ja dann auch 3 Kinder mit dabei und gerade diese Natürlichkeit fand ich toll. Auch als Oma war es für mich sehr spannend die Fragen und Antworten zu verfolgen. Einfach Spitze.

  2. Huhu:)
    Hach auch wenn ich erst sehr frustriert war wegen dem technischen Knockout *g* ich fand es insgesamt super, vor allem habe ich nun ein neues Ziel dieses Jahr:
    Mal nach Berlin kommen und mit euch beiden Berlinern nen Kaffee trinken!
    Das etwas bessere „live“ hihi;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen