Ein vierfacher Vater und Erzieher über Familie, Erziehung, Träume & Karriere, Kindheitserinnerungen, Do it Yourself

Logo Song Contest

Mach mit bei dem großen Kinderlieder-Contest 2014 – Gewinne einen Plattenvertrag und 1000€

| 3 Kommentare

Wie scharf ist das denn: Humana veranstaltet unter dem Motto „Mama singt am schönsten“ einen Kinderlieder-Contest, bei dem den Teilnehmern ein Plattenvertrag, 1000 € in bar und viele andere tolle Preise winken. Wenn ihr euren Kindern gerne etwas vorsingt, dann macht doch einfach mit und zeigt der Welt was ihr könnt. Ich bin auch dabei. Denn ich finde, es ist eine wundervolle Sache seinen Kindern vorzusingen und diese Leidenschaft mit vielen anderen Familien zu teilen.

Ich habe von Geburt an meine Kinder Lieder vorgesungen. 

Das hatte keinen tieferen Hintergrund. Es hat mir einfach Spaß gemacht und etwas in mir hat gesagt: «Das tut deinen Kindern gut».

So sind meine Kinder mit Musik aufgewachsen. Und nicht nur durch mich, sondern auch, weil die Mama Musik in den Hüften, Beinen und Armen hat. Sie schafft es immer wieder unsere Kinder zum Tanzen mitzureißen, wenn Musik aus dem Radio dudelt.

Unbewusst haben wir damit den Grundstein für die „Musikalische Früherziehung“ unserer Kinder gelegt: Meine ältere Tochter (3,5) nimmt Tanzunterricht und singt den ganzen lieben langen Tag. Meine Jüngere (1,6) besucht einen Kurs zu musikalischen Früherziehung und ahmt ihre Schwester mit «la,la,la…» und rhythmischen Bewegungen zu Musik nach.

Beide sind mit großem Spaß bei der Sache. Und Spaß ist wichtig. Denn Kinder lernen spielerisch und ich möchte nicht, dass meine Kinder Sachen machen, die sie nicht möchten.

Musik macht Kinder stark.

Mir ist bewusst geworden, dass sich meine Kinder durch Musik in Sprache und Bewegung entwickelt haben. Und ich bin überzeugt, dass das ihre Persönlichkeit gestärkt hat. Sie sind glücklich und zu frieden, weil sie Aufmerksamkeit genießen und etwas machen können, dass ihnen Spaß macht und ihre Anlagen bzw Fähigkeiten fördert. Sie sind Selbstbewusst, weil sie wissen, dass sie etwas können. Und Musik macht fröhlich.

Es ist auch bewiesen, dass Musik bei Kindern die Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsleistung verbessert. Und es stärkt ihre Konzentrationsfähigkeit, die soziale Kompetenz und die Sprachentwicklung.

Kinder lieben Musik.

Sie mögen es zu singen und sich nach Musik zu bewegen. Das ist ihnen in die Wiege gelegt.

Babys und Kleinkinder bis ca 2 Jahren lieben es, wenn Mama oder Papa sie auf den Schoss nehmen und sie ihren Liedern lauschen können. Sie genießen die Nähe und den Klang der Stimme, der ihnen sehr vertraut ist. Sie fühlen sich sicher und zufrieden.

Ab 2 Jahre bis 3 Jahre setzen Kinder Sprache und Bewegung bewusster ein. Sie singen mit, ahmen nach, bewegen sich zu der Musik und probieren einfache Musikinstrumente, wie Trommeln, Rasseln oder Klanghölzer, aus.

Ab 3 Jahre fangen sie sogar schon an selber Musik zu gestalten. So denkt sich meine ältere Tochter (3,5) eigene Lieder mit Text und Melodie aus.

Der große „Kinderlieder-Contest 2014“ startet am 1. April 2014.

Singt Euer schönstes Kinderlied. Nehmt es per Video auf und ab damit zu Humana. 🙂

Bei dem Wettbewerb dreht sich alles um Kinderlieder. Humana hat euch 40 der beliebtesten Kinderlieder zusammengestellt, von denen ihr euch Eines aussuchen könnt. Wichtig: Für die Lieder dürft ihr keine Playbacks oder Melodien anderer Lieder zu Interpretation benutzen. Ihr könnt aber auch euer ganz eigenes Lied singen. Wichtig ist nur, dass beim Upload bzw der Verbreitung keine Rechte verletzt werden.

Eure Aufnahme könnte zum Beispiel wie unser Schlaflied „Gute Nacht“ aufgenommen sein:

Es winken tolle Preise:

  • Der 1.Platz gewinnt einen Plattenvertrag für eine eigene Kinderlieder-CD mit über 10.000 Tonträgern und 1000 € in bar.
  • Der 2.Platz gewinnt 1 Woche Ferien auf dem Bauernhof.
  • Der 3-7. Platz gewinnt DaWanda Gutscheine im Wert von je 150 €.
  • Der 8-10. Platz gewinnt ein Humana Überraschungspaket.

Wer darf am Kinderlieder-Contest 2014 teilnehmen :

  • Du bist schwanger oder schon Eltern – und dein Kind ist jünger als drei Jahre?
  • Du lebst in Deutschland?
  • Du singst das Lied selbst?
  • Du bist kein Mitarbeiter von DMK Deutsches Milchkontor GmbH.

Wie ist der Ablauf:

  • Ab dem 1.4. bis zum 30.4.2014 könnt ihr euer Video hochladen.
  • Ab dem 1. Mai entscheiden die User durch Voting, wer ins Jury-Finale kommt.
  • Und ab dem 1.06 wählt die Jury die Gewinner aus, die dann am 16.06 bekannt gegeben werden.

Mehr Infos erfahrt ihr bei Humana.

_______________________

Diesen Artikel habe ich mit freundlicher Zusammenarbeit von Humana geschrieben.

Autor: Christian Kempe

Hi, ich bin der Christian oder auch Chris genannt. Ich blogge über Themen wie Familie, Erziehung, Träume, Karriere und Kindheitserinnerungen und arbeite als Erzieher. Einblick erhaltet ihr in mein wundervolles, chaotisches und oft auch nervenaufreibendes Familienleben mitten in Berlin. ​Mein Motto ist: Wer immer nur das tut, was er immer tut, der wird an seiner Situation nichts ändern! Ihr findet mich auch auf Facebook, Youtube und Google+ .

3 Kommentare

  1. Super Wettbewerb und es scheint tolle Preise für die Gewinner zu geben. 🙂

    Mal sehen, vielleicht schicke ich auch ein Video ein. 🙂

    lg. Beatrice

  2. Das ist ja eine witzige Aktion!
    Bei uns ist Musik auch ein wichtiger Bestandteil: beide Kinder lieben es, wenn wir singen und tanzen.
    Die Große Hummel hat auch früh angefangen mit „Kindertanz“ und nun mit 6 Jahren wollte sie die Gruppe wechseln und macht nun Stepptanz- der Rhytmus machts! =)
    Bei ihr ists ganz witzig gewesen wo sie kleiner war:
    Ich musste Abends am Bettchen singen, mein Mann durfte nicht ^^
    Aber einmal waren wir im Kaspertheater und alle sollten mitsingen und was ist? Die große Hummel dreht sich mitten im Lied um und ruft: Mama, du sollst aber nicht mitsingen!
    Ehrlich? Ich wäre fast umgefallen! ^^ Aber Abends am Bett, wenn nur wir beide es hören, dann liebt sie es *g*

    Und der kleine Hase? Der liebt es, wenn wir Abends im Bett liegen, er den Kopf gekrault bekommt, und ein Gute-Nacht-Lied gesungen wird.

    Aber mir ist auch aufgefallen, dass gar nicht mehr so viele Eltern ihren Kindern etwas vorsingen: Es wird lieber ein Buch vorgelesen und/oder ein Hörspiel in den CD-Spieler gelegt… das finde ich total schade.

    Und ganz ehrlich: Den Kindern ist es egal, ob Mama und Papa schön singen können- für die Kindern klingt es so oder so schön! Und wenn sie dann in ein Alter kommen, wo sie mitsummen und später mitsingen- da geht einem das Herz auf- mir zumindest 🙂

    In dem Sinne: Singt mit euren Kindern!
    Liebe Grüße
    Roxanne

  3. Dass sind ja super Gewinne, da mache ich doch glatt mit. 🙂 Ich singe meinen Kindern auch gerne vor und denke, dass ihnen das Viel gibt. Überhaupt spielt Musik bei ihnen auch eine große Rolle.

    Liebe Grüße, Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen